Geld verdienen von zu Hause als Nachhilfelehrer

Geld verdienen von zu Hause als Nachhilfelehrer

Geld verdienen von zu Hause – Die meisten Schüler haben in ihren Lieblingsfächern sehr oft gute bis sehr gute Noten. Andererseits haben nicht wenige Schüler mit Fächern zu kämpfen, die sie nicht so mögen oder die ihnen nicht liegen. Dies spiegelt sich dann sehr schnell in den Zensuren wider.

Spätestens, wenn ein Schüler dem Unterrichtsinhalt nicht mehr folgen kann. Wenn der Notenschnitt im 4er-, 5er- oder 6er-Bereich liegt. Wenn die Versetzung gefährdet ist. Dann werden viele Eltern aktiv und suchen nach kompetenter Hilfe für ihren Sprössling.

Hier setzt professionelle Nachhilfe an. Es geht dabei nicht nur um die reine Wissensvermittlung. Es geht auch vor allem darum, dem Schüler den Unterrichtsstoff für ihn verständlich und einprägsam beizubringen. Ein guter Nachhilfelehrer zeichnet sich daher neben fachlicher Kompetenz durch Einfühlungsvermögen, Engagement und Flexibilität aus. Er nimmt die persönliche Situation des Schülers wahr und geht mit ihm den Unterrichtsinhalt und seine Lerndefizite vollumfänglich an.

Wenn Sie ein Händchen für Kinder und die Vermittlung von Unterrichtsinhalten haben, dann ergibt sich für Sie eine interessante und lukrative Möglichkeit, um von zu Hause aus Geld zu verdienen.

Geld verdienen von zu Hause – Ihre Aufgabe als Nachhilfelehrer

Erkundigen Sie sich nach den schulischen Anforderungen, dem aktuellen Wissensstand des Schülers und stellen Sie fest, welche Lerninhalte Probleme bereiten. Anhand der Informationen entwickeln Sie ein individuelles Konzept, um den Unterrichtsstoff verständlich und nachhaltig zu vermitteln. Ihr Aufgabenfeld gestaltet sich vielfältig. Er reicht von der Wissensvermittlung über die Hausaufgabenkontrolle und der Überprüfung schriftlicher Arbeiten bis hin zur Vorbereitung anstehender Tests, Klassenarbeiten und Prüfungen.

Informieren Sie sich zwischenzeitlich immer wieder über den Wissensstand, den Lernerfolg und den schulischen Fortschritten Ihres Schülers. Leiten Sie ihn auch immer wieder dazu an, Aufgaben selbstständig und lösungsorientiert zu erledigen. Ein enger Kontakt mit den Eltern des Schülers und mit deren Einverständnis auch mit den Lehrern werden Ihnen und dem Schüler helfen, zielgerechtet und erfolgreich zu arbeiten.

Notwendige Fähigkeiten eines Nachhilfelehrers

Es gilt: Geben Sie nur Nachhilfe in Unterrichtsfächern, in denen Sie über einen großen Wissensschatz verfügen. Denn fachbezogene Fragen müssen Sie pointiert beantworten, treffend erläutern und weitergehend vertiefen können. Wenn Sie das Abitur besitzen oder ein Studium abgeschlossen haben, können Sie meist noch Schüler in höheren Klassen gut unterrichten. Sind Sie in einem oder mehreren schultypischen Fächern richtig sattelfest, dann werden Sie Schüler auch zum Abitur begleiten können.

Zudem sollten Sie über pädagogisches Geschick verfügen. Schließlich geht es nicht nur um eine reine Wissensvermittlung. Die Schüler müssen meist wieder Vertrauen in sich selbst und ihre schulischen Fähigkeiten gewinnen. Sie müssen ermutigt werden Aufgaben auch selbstständig zu erledigen. Zum Lernen motiviert und angehalten werden.

Was Sie brauchen

Um mit Nachhilfeunterricht Geld verdienen von zu Hause zu können, benötigen Sie eine ruhige Umgebung. Möglichst einen separaten, störungsfreien und freundlich eingerichteten Raum. Außerdem sind eine Tafel oder ein Whiteboard sehr hilfreich. Nützlich ist genauso der Zugang zu einem PC oder Laptop mit Drucker. Weiterhin sind individuelle Arbeitsmaterialien notwendig. Etwa Bücher und Hefte sowie Aufgaben und Übungstexte. Dabei bietet es sich an, auf die vorhandenen Unterlagen des betreuten Schülers zurückzugreifen.

Geld verdienen von zu Hause – Jobs als Nachhilfelehrer finden

Einerseits inserieren Eltern zuweilen in lokalen Medien auf der Suche nach einem Nachhilfelehrer. Meist werden Sie aber selbst aktiv auf sich aufmerksam machen müssen. Das geht am besten über Kontaktaufnahme zu umliegenden Schulen. Aushänge an den schwarzen Brettern der Schulen. Wurfsendungen in der Nachbarschaft und kinderreichen Wohngebieten. Teilnahme an Elterntreffen. Kontaktpflege in Sportvereinen. Kleinanzeigen in lokalen Zeitungen oder Anzeigenblättern.

Im Zeitalter des Internets und der sozialen Medien sollten Sie auch über eine eigene Webseite verfügen und diese gezielt für den lokalen Markt suchmaschinenoptimieren und bewerben. Profile in den sozialen Medien und das Beitreten in zielgruppenspezifische Gruppen werden Ihnen weitere Kunden bringen.

Was Sie als Nachhilfelehrer verdienen können

Die Bezahlung erfolgt üblicherweise pro voller Nachhilfestunde. Die Vergütung liegt normalerweise zwischen 25 und 45 Euro pro Stunde. Wenn Sie mehrere Schüler gleichzeitig unterrichten, dann können Sie Gruppenrabatte gewähren. Das schmälert zwar Ihren Verdienst pro Kopf, doch andererseits nutzen Sie Ihre Zeit ökonomischer und Ihr Gesamtstundenverdienst liegt deutlich höher als bei einer Einzelbetreuung.

Um längerfristiger planen zu können und um auch regelmäßige Einnahmen zu haben, bietet es sich an, mit den Eltern der Nachhilfeschüler einen Vertrag über eine bestimmte Laufzeit zu schließen. Das gibt Ihnen Sicherheit und Geld verdienen von zu Hause macht noch mehr Spaß.

geld-verdienen-von-zu-hause24.de – …seriös und erfolgreich Geld verdienen!