Geld verdienen von zu Hause als eBay-Seller

Geld verdienen von zu Hause als eBay-Seller

Geld verdienen von zu Hause – Sehr viele gebrauchte Dinge, die noch gut erhalten sind, lassen sich gut zu barem Geld machen. Egal, ob Bücher, CDs, Spiele, Kleidung, Baby- und Kindersachen, Sammlerstücke, Antiquitäten oder auch elektronische Gerät. Für die meisten Dinge, die im Haushalt nicht mehr benötigt werden, gibt es immer noch einen Abnehmer.

Einen guten und bequemen Weg, gebrauchte Sachen anzubieten und zu verkaufen, bietet der Online-Marktplatz eBay. Auf dieser Plattform können Verkäufer und Käufer aus aller Welt alles Erdenkliche veräußern und erwerben. Dabei kann der Verkäufer festlegen, ob er seinen Artikel zur Online-Auktion, zum Sofort-Kaufen oder in einer Kombination beider Varianten anbietet.

Viele Menschen würden ihre Sachen auch gern über eBay verkaufen. Sie haben aber häufig nicht die Zeit, das Wissen oder die Lust, die Gegenstände zu fotografieren, Verkaufstexte zu verfassen, die Artikel bei eBay einzustellen und sich auch noch um den Versand zu kümmern. Eine gute Möglichkeit als sogenannter eBay-Seller (…Verkäufer) leicht Geld von zu Hause aus zu verdienen.

Geld verdienen von zu Hause – Aufgaben eines eBay-Sellers

Wer als eBay-Seller Geld verdienen von zu Hause aus betreiben möchte, der verkauft gebrauchte Artikel bei eBay. Diese Tätigkeit kann sowohl den Verkauf eigener Sachen als auch von Artikel von Auftraggebern umfassen.

Dabei reichen Ihre Tätigkeiten vom Erstellen von Verkaufstexten und Produktaufnahmen, dem Einstellen der Artikel bei eBay bis hin zum Versand der Ware an den Käufer. Sofern Sie es wollen und über die notwendigen Handfertigkeiten verfügen, können Sie zudem vor dem Verkauf eventuell erforderliche Reparaturen oder liebevolle Aufbereitung der Artikel vornehmen, um den Verkaufserlös zu steigern.

Welche Kenntnisse muss der eBay-Seller mitbringen?

Für die Tätigkeit als eBay-Seller sollten Sie über grundlegende Computerkenntnisse, gewisse Fertigkeiten bei der Produktfotografie und dem Erstellen von Verkaufstexten sowie Kenntnisse zur Verkaufsabwicklung über eBay verfügen bzw. sich diese aneignen. Zudem benötigen Sie eine Digitalkamera oder ein Smartphone mit integrierter Kamera, um die Artikel fotografieren zu können, und einen angemessen großer Lagerraum für die Zwischenlagerung der Artikel.

Gute Rechtschreibkenntnisse und eine gute sprachliche Ausdrucksweise sind vorteilhaft. Denn je ansprechender Sie die Produktbeschreibungen gestalten, desto eher fühlt sich ein Käufer angesprochen und kauft.

Bei der Tätigkeit als eBay-Seller sind zudem Zuverlässigkeit, genaues Arbeiten, Organisationsgeschick, ein gewisses Durchhaltevermögen sowie ein zeitnahes Abarbeiten von Kundenaufträgen und Bestellungen erforderlich. Schließlich wollen die Käufer möglichst schnell die erworbene Ware und Ihre Auftraggeber ihre Verkaufserlös haben.

Geld von zu Hause aus verdienen – das eBay-Verkäuferportal

Wenn Sie Dinge über eBay verkaufen wollen, müssen Sie bei eBay ein Verkäuferkonto und gegebenenfalls einen eBay-Shop besitzen bzw. einrichten. Sofern Sie zunächst nur eigene Dinge über eBay verkaufen sollten und ein bestimmtes Handelsvolumen nicht überschreiten, werden Sie dies noch als privater Verkäufer tun können. Sofern Sie jedoch im größeren Umfang oder für andere Handel betreiben, werden für Sie die gewerblichen Rahmenbedingungen gelten.

Sowohl für die private als auch die gewerbliche Variante finden Sie auf dem eBay-Verkäuferportal alle wichtigen Informationen. Dort wird Ihnen erklärt, wie Sie bei eBay verkaufen, Ihre Umsätze steigern, welche Gebühren anfallen, wie der Versand erfolgt und vieles mehr.

Wie Sie Aufträge als eBay-Seller bekommen

Zunächst einmal können natürlich Sie Ihre eigenen Dinge bei eBay anbieten und zu Geld machen. Auf Ihr Angebot, für Dritte Waren anzubieten, können Sie durch Aushänge in Supermärkten, Gespräche im Bekanntenkreis, Wurfsendungen, Zeitungskleinanzeigen, soziale Medien und eine eigene Webseite aufmerksam machen.

Zuweilen wollen Menschen einfach nur Dinge loswerden und sind froh, wenn Sie ihnen ihre Sachen abnehmen. Diese können Sie dann mit Gewinn auf eBay veräußern. In anderen Fällen werden die Sachen im Provisionsauftrag für andere verkaufen können.

Wenn Ihre eigenen Sachen oder die Ihrer Auftraggeber nicht ausreichen, dann sollten Sie zusätzliche Quellen für gebrauchte Sachen in Betracht ziehen und nutzen. So können Sie vielversprechende Second-Hand-Ware günstig bei Kleinanzeigenportalen, auf Flohmärkten oder bei Haushaltsauflösungen aufkaufen und mit einem angemessenen Preisaufschlag weiter verkaufen.

Geld verdienen von zu Hause – was Sie verdienen können

Die Preise für den Verkauf eigener Sachen legen Sie ebenso wie die Zahlungsmethode selbst fest. Sobald der Verkauf erfolgt erhalten Sie auf dem von Ihnen festgelegten Weg Ihr Geld und versenden die Ware an den Käufer. Dafür dass eBay seinen Marktplatz zur Verfügung stellt, bekommt eBay nach erfolgtem Verkauf eine Verkaufsprovision. Für gewerbliche Kunden gibt es gesonderte Gebühren- und Provisionsmodelle.

Verkaufen Sie Sachen im Auftrag Ihrer Kunden bei eBay, sollten Sie eine Provisionsvereinbarung treffen. Üblich ist ein Anteil von 70 % des Verkaufspreises für den eBay-Seller. 30 % erhält der Eigentümer der verkauften Waren.

Ihr Verdienst wird maßgeblich davon abhängig sein, wie viele und mit welcher Handelsspanne Sie Sachen verkaufen. Bei eigenen Sachen und um Erfahrungen sammeln zu können, kann sich auch der Verkauf von Sachen mit kleineren Erträgen lohnen. Wollen Sie jedoch eine angemessene Vergütung für Ihren Zeit- und Arbeitseinsatz erhalten oder auch Ihren Lebensunterhalt als eBay-Seller bestreiten, dann sollten Sie sich auf Sachen mit höheren Margen konzentrieren. Hierfür bieten sich zum Bespiel gut gepflegte Designer-Mode, Antiquitäten, Raritäten, Sammlerstücke, hochwertige Elektro-Geräte und ähnliches an.

Weiterführende Informationen

>>>Bei eBay erfolgreich verkaufen
>>>Wie optimiere ich meine eBay-Angebote?

geld-verdienen-von-zu-hause24.de – …seriös und erfolgreich Geld verdienen!